STARFACE präsentiert neue Compact SIP Appliance


Ab dem 15. Februar 2020 ist die vielfach ausgezeichnete Appliance STARFACE Compact auch als reine SIP-Appliance ohne ISDN- und Analog-Ports verfügbar. Damit bietet STARFACE kleinen und mittelständischen Unternehmen eine gleichermaßen kostengünstige und leistungsfähige UCC-Plattform für native VoIP-Umgebungen.

„Die allermeisten mittelständischen Betriebe telefonieren heute schon über IP – und sind damit nicht länger auf dedizierte ISDN- und Analog-Ports angewiesen“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Nachdem die ISDN-Karten bei einer kleinen KMU-Anlage ein erheblicher Kostenfaktor sind, haben wir uns entschieden, unsere Compact künftig auch als reines SIP-Modell anzubieten. Unsere Fachhandelspartner werden den günstigen Türöffner zu schätzen wissen, und wir gehen davon aus, dass die Compact SIP einer unserer Topseller 2020 sein wird.“

Kostengünstiger Einstieg in die UCC-Welt

Die STARFACE Compact SIP Appliance unterstützt das gleiche breite Feature-Set wie die etablierte STARFACE Compact – verzichtet aber auf die bislang standardmäßig vorhandenen zwei ISDN- und vier Analog-FXS-Ports. Die SIP-Appliance ist für bis zu 20 User ausgelegt und ermöglicht es selbst kleinsten Betrieben, einfach und schnell von den Möglichkeiten moderner Enterprise-Telefonie zu profitieren. Ausgeliefert wird die neue Appliance standardmäßig mit dem aktuellen Softwareupdate 6.7.1, das unter anderem mit neuen Endgeräte-Integrationen, granularer Vergabe von Rechten und erweiterten Chatfunktionen punktet.