Wie halten Sie es mit Röchelrufen?

Es ist ein Thema, das jeden STARFACE Partner angeht: der sogenannte „Röchelruf“ ist eine Bezeichnung für einen Notruf, bei dem der Anrufer nicht mehr in der Lage ist, seinen Namen und seine Anschrift zu nennen. Um ihm bei einem Notruf trotzdem Hilfe schicken zu können, muss die Notrufzentrale die Anschrift des Anrufers über die Rufnummer zur Verfügung gestellt bekommen. Speziell bei VoIP-Telefonanlagen mit mehreren Standorten (aber einheitlich und zentral vergebenen Rufnummern) kommt dem Notrufrouting eine besondere Bedeutung zu. Vom Gesetzgeber ist es vorgeschrieben, dass für jede Rufnummer der genaue Standort ersichtlich ist. Um dies garantieren zu können, mieten viele standortübergreifende IP-Telefonanlagen pro Standort einen SIP-Trunk an.

Beim Einsatz von STARFACE Connect ist das nicht notwendig! Voraussetzung ist, dass die Rufnummern bei Connect gehostet werden und die Notrufe von der Telefonanlage über STARFACE Connect ausgeleitet werden. Die Notrufe werden dann automatisch und sicher an die örtlich zuständige Rettungsleitstelle gesendet, denn STARFACE Connect hinterlegt für jede Telefonnummer die korrekte Kundenadresse (bzw. die angegebene Ortsvorwahl in Österreich).