STARFACE zeigt auf der CeBIT Virtuelle STARFACE Telefonanlage

Die STARFACE GmbH zeigt auf der CeBIT 2013 (5. bis 9. März, Hannover) erstmals virtuelle STARFACE Telefonanlagen. Besucher können sich am STARFACE Stand (Halle 13, Stand C75) von der einfachen Implementierung, der breiten Feature-Palette und den Integrationsoptionen der VMware-basierten UCC-Anlage überzeugen. Der Gateway-Hersteller Patton-Inalp wird als Mitaussteller präsent sein und seine Lösungen für die ISDN-Anbindung der virtuellen Appliances vorstellen.

„Unsere Technikabteilung nutzt die virtuellen STARFACE Appliances schon länger für ihre Teststellungen – und hat sich in dieser Zeit zu ihrem vehementesten Verfechter entwickelt“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Daher haben wir uns jetzt entschieden, die virtuellen Modelle künftig auch unseren Kunden zugänglich zu machen. Unternehmen können STARFACE ab sofort ganz einfach auf jeder vorhandenen Server-Plattform installieren – und profitieren damit vom ersten Tag an von allen Vorzügen virtueller Umgebungen.“

STARFACE Komfort mit vielen Extras

Die virtuellen Appliances bieten Nutzern den gewohnten Komfort der STARFACE Anlage mit über 80 High-End-Features der klassischen Telefonie. Über zahlreiche offene Schnittstellen lassen sich Windows-, Mac-, iOS-, Android- und Blackberry-Clients integrieren und vorhandene CRM- und ERP-Lösungen verbinden.

Weitere Informationen