STARFACE auf CCW: Neue Erweiterungen und Module für Contact-Center-Branche

Vom 22. bis 25. Februar 2016 zeigt STARFACE auf der CCW 2016, der internationalen Leitmesse der Contact-Center-Branche in Berlin, zahlreiche neue Erweiterungen und Module der STARFACE Telefonanlage, die sich speziell an Contact-Center-Umgebungen in KMU und Enterprise richten. Auf dem Messestand in Halle 2, Stand B2 sehen Besucher neben STARFACE iQueue, der in STARFACE Release 6.1 integrierten Hotline, auch die neu entwickelten Module Outbound Dialer, CallBoard PRO mit Agentenstatistiken und VirtualQ Connector des STARFACE Excellence-Partners o-byte.com.

 

Mit dem Outbound Dialer für STARFACE lassen sich STARFACE Module und Listen mit Zielrufnummern importieren sowie Gruppen mit Agenten auswählen. STARFACE wählt bereits automatisch die Zielrufnummern an und stellt ein Gespräch automatisch an einen freien Agenten zu.

 

Das CallBoard PRO mit Agentenstatistiken ermöglicht erstmalig nicht nur eine Auswertung von Gruppen (iQueues), sondern auch eine Auswertung auf Agentenebene. So lassen sich simpel und schnell Informationen zu angenommenen Telefonaten pro Queue auslesen.

 

Mit dem VirtualQ Connector kann sich ein Hotline-Anrufer per Mausklick in einer iQueue-Warteschlange „virtuell anstellen“. Sobald er an der Reihe ist, erhält er eine SMS mit einer bevorzugten Einwahlnummer. Diese ist selbstverständlich nur für ihn und nur wenige Minuten gültig.

 

Im Fokus aller gezeigten Lösungen steht die STARFACE UCC-Plattform, die standardmäßig bereits grundlegende Hotline-Funktionalitäten unterstützt und sukzessive zur umfassenden, medienübergreifenden Contact-Center-Lösung erweitert wird.

 

CCW-Besucher sind herzlich eingeladen, sich mit den STARFACE Experten am Stand zum Thema UCC-Telefonie in der Contact-Center-Umgebung auszutauschen. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung unter +49 (0) 721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de. Im Gegenzug spendieren wir ein kostenloses Fachbesucherticket.