STARFACE 6.1 ab sofort verfügbar

Ab sofort ist das neue STARFACE Release 6.1 verfügbar. Die hybride UCC-Plattform wurde in der aktuellen Version um eine Reihe attraktiver Business-Funktionalitäten erweitert. Hierzu gehören unter anderem eine verbesserte Adressbuch-Integration im nativen UCC Client, neue Tools für eine noch einfachere Administration sowie ein aktualisiertes Providerprofil für den All-IP-Anschluss der Deutschen Telekom.

„Beim neuen Release haben wir den Fokus in erster Linie auf die Usability der STARFACE Plattform gelegt. So unterstützt unser UCC Client ab sofort eine nahtlose Integration der User-Telefonbücher für ein komfortables Telefonieren per Mausklick – und auch die frei konfigurierbare Anzeige der Rufnummern trägt zum Bedienkomfort bei“, erklärt Benedikt Kantus, Produktmanager bei STARFACE. „Zusätzlich haben wir wichtige Neuerungen integriert, die den Administratoren die Arbeit erleichtern werden – Stichwort: neues All-IP-Profil – und Auto-Provisioning und Firmware-Updates für eine Reihe zusätzlicher Endgeräte implementiert. Es lohnt sich also wirklich, das neue Release zu installieren.“

Die Highlights von STARFACE 6.1 im Überblick:

  • Integriertes Adressbuch für UCC Client: STARFACE 6.1 erweitert den nativen STARFACE UCC Client für Windows oder Mac um eine nahtlose Adressbuch-Integration. Die Anwender haben dabei die Option, im Client ein vorhandenes STARFACE- oder System-Adressbuch zu verwenden. Sobald die Kontakte angelegt sind, lässt sich die Kommunikation aus dem Adressbuch heraus starten, indem der Anwender ganz einfach auf den Anruf-, Chat- oder E-Mail-Button des gewünschten Kontaktes klickt.
  • Konfigurierbare Anzeige eingehender Anrufe: STARFACE Administratoren können die Anzeige der Rufnummern bei eingehenden Gesprächen ab sofort je nach Bedarf granular konfigurieren. Unterstützt wird unter anderem die Anzeige mit Landes- und Ortsvorwahl, nur mit Ortsvorwahl oder ganz ohne Vorwahlen.
  • Neu aufgelegtes All-IP-Profil: STARFACE Telefonanlagen sind bereits seit einiger Zeit standardmäßig mit einem dedizierten Provider-Profil hinterlegt, dass eine effiziente Anbindung an die All-IP-Trunks der Deutschen Telekom sicherstellt. Im neuen Release wurde das Providerprofil grundlegend überarbeitet und mit den neuesten Leistungsparametern des All-IP-Trunks hinterlegt, um eine noch effizientere Integration zu gewährleisten.
  • Neue Systemstatus-Anzeige: Ab sofort kann der STARFACE Administrator über die Management-Konsole jederzeit den aktuellen Systemstatus abrufen. Die neue Anzeige liefert ihm eine verständliche, grafische Systemübersicht, ermöglicht den Zugriff auf Logs und enthält überdies eine Liste handlungsrelevanter Meldungen. So kann sich der Administrator auf einen Blick über den Status informieren und Störungen vorbeugen .
  • Auto-Provisioning und Firmware-Updates für neue Modelle: STARFACE 6.1 unterstützt Auto-/Zero-Touch-Provisioning für eine Reihe weiterer Modelle der Hersteller Panasonic, snom und Yealink. Parallel hierzu wurden auch Firmware-Updates diverser neuer Endgeräte-Modelle von Gigaset, snom und Yealink in die Systemsoftware integriert.

Das neue Release STARFACE 6.1 steht für Kunden mit gültiger Lizenz ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung.