„Made in Germany“ ist kein Mythos

In vielen Ländern ist das Gütesiegel „Made in Germany“ sehr angesehen und steht als Symbol für Qualitätsprodukte. Auch STARFACE wirbt mit dem Siegel „Made in Germany“. Wir möchten Ihnen nachfolgend beschreiben, was wir darunter verstehen und welchen Nutzen Sie als Kunde und Kundin davon haben.

Prinzipiell könnte es dem Anwendenden ja egal sein, woher seine oder ihre Telefonanlage kommt. Auf dem Markt tummeln sich eine Vielzahl US-amerikanischer und auch chinesischer Hersteller, die sehr wohl ihre Kundschaft finden. Was spricht nun bei der Auswahl einer modernen Telefonanlage für ein deutsches Produkt?

Punkt 1: Wir kennen die Besonderheiten

Die STARFACE Entwicklung kennen die Besonderheiten deutscher Telefonanlagen, speziell die frühere ISDN-Technik und damit die Wünsche und Anforderungen der deutschen bzw. deutschsprachigen Kundschaft. Sie wissen, welche Telefonie-Merkmale in Deutschland primär genutzt und gewünscht werden. Die STARFACE ist für den deutschen bzw. deutschsprachigen Raum entwickelt und keine regionale Anpassung eines internationalen Produktes.

Punkt 2: Wir sind in engem Kontakt mit unseren Partnern

STARFACE unterstützt seine Partner, begleitet sie auf Wunsch bei Präsentationen, steht im regen Austausch mit den Partnern, um auf die Anforderungen des Marktes reagieren zu können. Dies hilft bei der Weiterentwicklung der Produkte, den Kunden und natürlich auch den Partnern in Projekten. 

Punkt 3: Kurze Wege zum Support im Problemfall

Der STARFACE Support spricht die deutsche Sprache, ist zu deutschen Arbeitszeiten verfügbar. Dies lernt man im Support-Fall zu schätzen.

Punkt 4: Wir produzieren in Karlsruhe

Die STARFACE Appliances werden im STARFACE Hauptquartier in Karlsruhe produziert – mit der sprichwörtlichen deutschen Gründlichkeit. Keine Massenproduktion, sondern Montage im Manufaktur-Stil, mit Liebe zum Detail.

Punkt 5: Daten in deutscher Cloud

STARFACE hostet Clouds ausschließlich in deutschen Rechenzentren. Dies ist ein gutes Argument pro STARFACE, denn neun von zehn deutschen Entscheidern präferieren in Deutschland stationierte Server als bevorzugten Ort für die Speicherung kritischer Unternehmensdaten. 44 Prozent der IT-Entscheider deutscher Firmen äußern Bedenken, ihre Unternehmensdaten in US-amerikanischen Cloud-Rechenzentren zu verwalten. Das ist das Ergebnis einer Befragung des Meinungsforschers Censuswide im Auftrag des deutschen Internet-Anbieters IONOS. 67 % nennen als Hauptgrund für dieses Misstrauen Bedenken im Hinblick auf das amerikanische Datenschutzniveau.

Punkt 6: Videomeetings nach DSGVO

Die in die STARFACE App integrierte Videomeeting-Plattform STARFACE NEON hält die bekannt hohen Anforderungen des deutschen Datenschutzes ein.

Überzeugen Sie sich selbst von den STARFACE Telefonanlagen „made and hosted in Germany“ und erhalten Sie von uns ein unverbindliches Angebot für Ihre Business-Kommunikation!