Die Zero-Touch Autoprovisionierung von Telefonen in der STARFACE Cloud

Sowohl STARFACE Kunden als auch STARFACE Partner sind gleichermaßen begeistert von der einfachen und schnellen Anbindung von Telefonen mit der STARFACE Zero-Touch Autoprovisionierung. Diese ermöglicht die automatische Verbindung eines neuen Telefons mit dem STARFACE System innerhalb eines lokalen Netzwerks.
Dieses Feature haben wir auch in die STARFACE Cloud eingebaut. Somit können Partner ihren Kunden eine einfache Möglichkeit bieten, neue Telefone an ihre Cloud anzubinden.

Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen, wie die Provisionierung in der Cloud abläuft und beleuchten damit die dritte und letzte Frage, die in unserem STARFACE Partnercontests für Schwierigkeiten sorgte.

Der STARFACE Partner hinterlegt die MAC-Adressen der gewünschten Endgeräte zur jeweiligen Instanz im STARFACE Cloud Portal. Nun kann das Telefon einfach mit dem Internet verbunden werden und findet automatisch das richtige STARFACE System.
Tipp: Die MAC-Adressen stehen auch auf der Verpackung der Endgeräte. Somit können Partner bereits vor dem Versand neue Telefone im System hinzufügen, ohne sie auspacken zu müssen. Sobald der Kunde das Endgerät erhält, muss er lediglich eine Internetverbindung herstellen und das Telefon ist betriebsbereit.
Aktuell werden die Endgeräte der Hersteller snom, Gigaset und Yealink unterstützt.

Und wie sieht die Technik hinter dieser Funktion aus?

Die Endgeräte suchen standardmäßig nach einem STARFACE System im internen Netzwerk. Falls sie dort kein System finden, melden sie sich beim herstellereigenen Provisonierungsdienst. Wenn die MAC-Adresse dem Dienst bekannt ist, überträgt dieser die Adresse an die STARFACE Cloud.
Die Daten für die Zuordnung der Telefone zur jeweiligen Cloud erhält der Provisionierungsdienst vom STARFACE Cloud Portal. Hier trägt der STARFACE Partner die MAC-Adressen ein und macht somit dem Dienst bekannt, welches Telefon zu welcher Cloud-Instanz gehört.

Zur Erinnerung: Aktuell werden Telefone folgender Hersteller unterstützt
• snom
• Gigaset
• Yealink

Schreibe einen Kommentar